Branchendialog Gebäudetechnik am 4.11.2021
28/10/21

Gebäudetechnik im Fokus: Interview mit Eplan Experte Rolf Schulte

Autor: Nina Buchheister Lesezeit: Minute Minuten

Wie können wir die Prozesse für Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden bestmöglich unterstützen? Genau diese Frage stellt sich Rolf Schulte, seit 2019 Global Vertical Market Manager Building Technologies bei Eplan, täglich. Ein Kurzinterview.

Welche aktuellen Entwicklungen sehen Sie im Bereich Gebäudetechnik?

Rolf Schulte: Gebäudetechnik erhält einen immer höheren Stellwert im Bereich des Bauwesens. Energieeffizientes Betreiben von Gebäuden und die CO2-Reduktion sind nur zwei der großen Themen, die die Branche umtreiben. Sie stehen in direktem Zusammenhang mit der Gebäudetechnik, in der es beispielsweise gilt, energieeffiziente Komponenten für Heizen, Lüften oder Kühlen auszuwählen. Diese Komponenten werden durch eine immer komplexere Gebäudeautomation gesteuert. So ergeben sich andere Zuständigkeiten und zeitliche Verschiebungen in der Planung. Daher wird der Gebäude-Automatisierer heute schon in frühere Leistungsphasen eingebunden. Das ist vergleichbar mit der Entwicklung im Maschinenbau: Früher wurden die mechanischen Anforderungen einer Maschine spezifiziert und im Anschluss automatisiert. Heute sitzen beide Spezialisten von Beginn an zusammen und konstruieren die Maschine. In diese Richtung geht auch die Entwicklung im Bauwesen.


Mit welchen Fragen und Herausforderungen sehen sich die Fachleute in diesem Bereich konfrontiert?

Die Branche der Gebäudetechnik befindet sich im Umbruch. Zu den zahlreichen Herausforderungen zählen beispielsweise der Fachkräftemangel, die Digitalisierung und

Portrait_Eplan_RolfSchulte604_final_quadratdie damit einhergehende Implementierung der BIM-Methode sowie eine Zunahme der Komplexität der Gebäudeautomation. Vor allem aber müssen Projekte in immer kürzerer Zeit und in höherer Qualität kostengünstiger realisiert werden. Das führt dazu, dass aktuell in vielen Unternehmen die bestehenden Prozesse und Werkzeuge auf dem Prüfstand stehen. Vorteilhaft ist es dann, wenn interne Abteilungen und externe Projektbeteiligte integrativ zusammenarbeiten und Datenverluste durch Medienbrüche reduziert werden. Einige Unternehmen haben sich schon auf den Weg gemacht oder bereits ihre Prozesse optimiert. Genau diese Praxisbeispiele sind sehr wertvoll. Wir zeigen sie bei unserem Online-Event Branchendialog: Gebäudetechnik am 4. November von 9:00 bis 13:00 Uhr live aus dem Rittal Innovation Center (RIC), zu dem ich alle Interessierten recht herzlich einladen möchte.


Welchen konkreten Mehrwert bringt der Branchendialog: Gebäudetechnik den Teilnehmern?

Der Branchendialog dient den Teilnehmern als Wissenstransfer, zum Netzwerken und als Inspiration dafür, wie eigene Arbeitsprozesse noch besser gestaltet werden können. Den größten Mehrwert werden für die meisten Teilnehmer aber wieder die Praxisberichte haben, deren Anzahl wir im Vergleich zu 2020 noch einmal deutlich steigern konnten.

Thematisch fokussieren wir uns auf Lösungen, Zusammenarbeit und Automated Engineering. Wir zeigen, wie und welche Lösungen für die Anforderungen in den Bereichen Gebäudeautomation, elektrische Energieverteilung im Gebäude und Schaltschrankbau eingesetzt werden. Zudem beleuchten wir, wie die interne Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Kollegen und mit externen Projektbeteiligten verbessert werden kann. Unter Automated Engineering verstehen wir Möglichkeiten zur Automatisierung von Arbeitsprozessen via Standardisierung. Zu jedem dieser Themen haben wir ein oder mehrere Praxisbeispiele bzw. eine Diskussionsrunde. Und die Diskussion ist uns besonders wichtig: Wir möchten den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, mit anderen Experten in einen Dialog zu treten. Daher stehen ergänzend zu den Vortragenden noch Eplan Mitarbeiter aus Österreich, der Schweiz und Deutschland für individuelle, länderspezifische Fragen zur Verfügung. Im Zuge der Anmeldung können direkt Termine mit den Ansprechpartnern aus den Ländern vereinbart werden. Und wer weiß: Vielleicht hat ja auch der ein oder andere Teilnehmer, inspiriert durch die Vorträge und den Austausch, Interesse daran, beim nächsten Branchendialog selbst einen aktiven Part zu übernehmen?!


Vielen Dank für das Gespräch!


Hier gibt es weitere Informationen rund um das Online-Event Branchendialog Gebäudetechnik am 4.11. von 9:00 bis 13:00 Uhr.

Verwandte Themen:
Diesen Artikel teilen ...

Kommentar verfassen