Smart-Wiring
14/03/19

Automatisierung in die Praxis umsetzen: So läuft‘s!

Autor: Annika Thomas Lesezeit: Minute Minuten

Zehn gute Gründe, warum die Automatisierung Ihren Arbeitsalltag einfacher macht.

Die Automatisierung von Prozessen im Schaltschrankbau birgt enorme Potenziale für Unternehmen – von kleinen Ingenieurbüros bis hin zum Großkonzern. Das belegt nicht zuletzt die Studie „Schaltschrankbau 4.0“ vom Institut für Steuerungstechnik (ISW) der Universität Stuttgart. Doch was bedeutet das ganz konkret für Ihr Engineering? Wir liefern Ihnen zehn gute Gründe, warum die Automatisierung Ihren Arbeitsalltag einfacher machen kann – und Tipps, wie es besser läuft.

  1. Von wegen lauer Lenz. Hand aufs Herz: Mehr als genug zu tun gibt es in der Regel ganzjährig, nicht wahr? Mit einer automatisiert laufenden Schaltschrankplanung und -verdrahtung ist der Feierabend gerettet! Der Einsatz integrierter Software im Engineering wird mit einem Effizienzsteigerungs-Potenzial von satten 43 Prozent beziffert. Hier geht’s zur Studie „Schaltschrankbau 4.0“ des ISW der Universität Stuttgart.
  2. „Komplex“ bedeutet nicht zwingend „kompliziert“. Gerade bei der Umsetzung größerer Projekte gilt es, aberhunderte Verdrahtungen und Komponenten zu planen, damit diese voll funktionsfähig in der Schaltanlage installiert werden können. Sind dabei Fehler und Nachbesserungen vorprogrammiert? Nein, denn mit der richtigen Software können auch komplexe Projekte anschaulich dargestellt werden. Und wenn doch einmal ein Fehler passiert, können Sie direkt sehen, wo das Problem liegt.
  3. Daten im Fluss. Die Basis für eine standardisierte und letztendlich auch automatisierte Arbeitsweise ist die „Single Source of Truth“. Automatisiert kommen alle Daten aus einer Hand und können über den gesamten Engineering-Prozess angereichert werden. Sie bilden eine sichere, verlässliche Konstante für Ihre Arbeit.
  4. Alles in einem. Punkt 3 kann am einfachsten realisiert werden, wenn alle Daten aus einer Hand kommen. Deshalb bieten wir mit den EPLAN Solutions alle notwendigen Werkzeuge für das disziplinübergreifende Engineering. Die Datendurchgängigkeit schafft die perfekte Basis für Engineering und Schaltschrankbau 4.0.
  5. 3D-Brille vergessen? Ein Schaltschrank ist dreidimensional – das ist nichts Neues. Warum sollte dann die Schaltschrankplanung anhand von 2D-Skizzen erfolgen? EPLAN Pro Panel ermöglicht die Konstruktion und den Aufbau von Schaltanlagen in 3D. Der digitale Prototyp vereinfacht nicht nur die Planung, sondern ist auch die Basis für eine Datenübergabe in Richtung Fertigung. Auf Knopfdruck erstellen Sie fertigungsrelevante Informationen zu Bohrungen, Gewinden oder Durchbrüchen und stellen diese direkt der NC-Bearbeitungsmaschine bereit. Das ist Workflow-Optimierung der Extraklasse!
  6. Alles dran, alles drin. Mit der Software EPLAN Pro Panel konstruiert der Schaltschrankbauer ein 3D-Modell, das bereits alle Informationen über die einzelnen Drähte, Betriebsmittel, Klemmen, Drahtbrücken und Beschilderungen oder die notwendigen mechanischen Bearbeitungen der Komponenten bereithält.
  • Schritt für Schritt. Die Schaltanlagenbau GmbH Westermann hat EPLAN Smart Wiring auf Herz und Nieren geprüft. Das Ergebnis: Gelernte Mitarbeiter waren bei der Verdrahtung mit Hilfe der Lösung rund 25 Prozent schneller als ohne. Während des Testlaufs schafften sogar Azubis ohne Praxiserfahrung mit der Software 19 Verdrahtungen – ohne EPLAN Smart Wiring keine einzige. Kein Wunder, denn die Lösung führt Anwender Schritt für Schritt durch den Verdrahtungsprozess. Und das zu 100 % digital. Klar ist dabei natürlich: Ohne Sie als Engineering-Experten läuft gar nichts! (Quelle: „be top“, Ausgabe 01/2018) Weitere Highlights aus der be top gib es im neuen Webmagazin.
  • Ciao, Papierstau! Wer hat während der Verdrahtung schon laufend Zugriff auf den PC? Wohl die wenigsten. Also wird auf Ausdrucke zurückgegriffen, die dann Draht für Draht händisch abgehakt werden. Das geht viel einfacher: EPLAN Smart Wiring ist auch mobil immer zur Hand, zum Beispiel per Tablet. Und: Durch den automatischen Projektvergleich können selbst Last-Minute-Änderungen ohne Flüchtigkeitsfehler eingebunden werden. Und nach Feierabend – da macht der Kollege im Schichtwechsel einfach weiter. Kurzum: Bei EPLAN Smart Wiring steht Benutzerfreundlichkeit auch im Fertigungsprozess an erster Stelle.
  • Wir sind für Sie da! Voll automatisiert, aber manchmal läuft es trotzdem nicht ganz rund? Der EPLAN Support hilft Ihnen gerne weiter. Und wenn auch Sie als EPLAN Experte noch tiefer in die Materie einsteigen wollen, bietet Ihnen die EPLAN Academy vielfältige Schulungsangebote und Qualifizierungen an.
  • Fazit: Mit den Automatisierungs-Lösungen von EPLAN gewinnen Sie wertvolle Zeit, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Sie können sich mit Ihren wirklich wichtigen Engineering-Aufgaben beschäftigen, während die Software die lästige, aber notwendige „Fleißarbeit“ erledigt. Also: Hinter diesen Prozessoptimierungen steckt ein echter Mehrwert für Sie, mit dem Ihr Know-how und Ihre Ideen künftig noch besser zum Tragen kommen können.
Schaltschrankbau 4.0Jetzt Studie anfordern
Diesen Artikel teilen ...

Kommentar verfassen