Teaser EPLAN_2.8_Motorrad_1090x650_Copyright_2 Software
3/06/19

Eplan FAQs: Export einer Artikelstückliste nach Excel

Autor: Gregor Karasinsky

Für den reibungslosen Ablauf müssen Eplan Daten wie eine Artikelstückliste anderen Abteilungen zur Verfügung stehen. Problem: kaufmännische Abteilungen haben keinen Zugriff auf das Eplan System und benötigen Daten in einem Office-kompatiblem Format. Und das häufig sehr kurzfristig. Eine Artikelstückliste nach Excel exportieren, ist jedoch schnell realisiert.

Ein Anruf aus dem Einkauf: Benötigt wird eine Artikelstückliste im Excel-Format - natürlich schnellstmöglich. Wahrscheinlich haben Sie oder die Kollegen aus der Elektrokonstruktion auch schon Exporte von Eplan nach Excel realisiert. Allerdings sind Handgriffe, die nicht Routine sind, im besten Fall zeitaufwendig und manchmal sogar ganz vergessen. Sie gehen beim Export folgendermaßen vor.

Artikelstückliste aus Eplan nach Excel exportieren - so geht´s

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld Dienstprogramme > Fertigungsdaten > Export/Beschriftung.
  1. Klicken Sie im Dialog Fertigungsdaten exportieren/Beschriftung ausgeben neben dem Feld Einstellungen auf [...].
  1. Klicken Sie im Dialog Einstellungen: Fertigungsdatenexport/Beschriftung auf (Neu).
  1. Markieren Sie im Dialog Auswertungstyp den Auswertungstyp Artikelstückliste, und klicken Sie auf [OK].
  2. Geben Sie im Dialog Neues Schema einen Namen und eine Beschreibung ein, und klicken Sie auf [OK].
  1. Wählen Sie in der Registerkarte Datei im Feld Dateityp den Dateityp "Excel-Datei (*.xls, *.xlsx, *.xlsm, *.xlsb)".
  1. Klicken Sie neben dem Feld Zieldatei auf [...], und wählen Sie im Folgedialog ein Verzeichnis und eine Datei aus, oder geben Sie im Feld Dateiname einen Namen für eine neue Datei ein.

Dialog Einstellungen: Fertigungsdatenexport / Beschriftung für den Export von Artikelstücklisten aus Eplan nach Excel.Der Dialog Einstellungen: Fertigungsdatenexport/Beschriftung für den Export von Artikelstücklisten aus Eplan nach Excel.

Individuelle Ausgabe der Eplan Artikelstückliste mit Excel: Definieren Sie die benötigten Informationen

Der Auswertungstyp gibt an, welche Gruppe von gleichartigen Informationen für die Export-/Beschriftungsdatei oder externe Auswertungsdatei ausgewertet wird. Kopf-, Etiketten- und Fußbereich definieren: Über die ausgewählten Format-Elemente entscheiden Sie, welche Eigenschaften ausgegeben werden.

Speichern Sie das erstellte Schema und bestätigen Sie den Dialog Einstellungen: Ausgabe Herstellungsdaten/Beschriftung mit [OK]. Um die Datei nach der Ausgabe in einer externen Anwendung zu öffnen, wählen Sie die Option Exportieren und Anwendung starten und bestätigen mit [OK].

Diesen Artikel teilen ...

Kommentar verfassen