Business Sales Manager Eplan
4/06/20

Im Interview: Business Sales Manager Robin Neitzke

Autor: Marie Nonnenbroich

Nach seiner Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel blieb Robin Neitzke Eplan weiterhin treu. Im Interview berichtet er über seine aktuelle Position als Business Sales Manager.

Wie lange arbeiten Sie bereits bei Eplan?

Robin Neitzke: Seit August 2012. Angefangen habe ich hier mit der Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Danach war ich drei Jahre lang im Inside Sales Team in Monheim tätig und habe parallel den Bachelor in Business Administration mit Schwerpunkt Marketing/Vertrieb absolviert. Mein nächstes Ziel war Hannover: dort war ich ein Jahr lang schwerpunktmäßig für die Neukundenakquise zuständig. Seit Februar 2019 arbeite ich im Cloud Business als Business Sales Manager für Master Data.

 

Business Sales Manager Master Data – das klingt kompliziert.

Die offizielle Stelle heißt sogar „Business Sales Manager Cloud Business Master Data“. Vereinfacht gesagt ist es eine Business Sales Rolle für das Eplan Data Portal. Meine Aufgabe ist es primär mit den Komponentenherstellern im europäischen Raum in Kontakt zu stehen und neue Hersteller zu akquirieren. Ich verkaufe kein Produkt, sondern betreibe eher Partnermanagement.

 

Was machen Sie genau als Business Sales Manager?

Wie gesagt ist meine wesentliche Aufgabe die Betreuung und Weiterentwicklung von bestehenden Komponentenherstellern im Eplan Data Portal. Dabei beschränke ich mich auf den europäischen Raum. Es geht hauptsächlich darum, die Qualität der Daten und die Datentiefe im Data Portal zu erhöhen. Die Daten sollten alle nach dem gleichen Standard erstellt werden. So können unsere Anwender am besten damit arbeiten. Eine weitere Aufgabe ist die Akquisition neuer Hersteller, also von Herstellern, die uns noch fehlen und nach denen eine hohe Nachfrage auf Userseite besteht. Außerdem nehme ich an Messen und Veranstaltungen teil. Hauptsächlich zum Networking und für Erstkontakte. Ich stehe dabei nicht am Eplan Stand, sondern gehe aktiv auf Kunden und Interessenten zu und spreche sie an.

 

Business Sales Manager Eplan

Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag für Sie aus?

Das ist eine schwierige Frage, denn bei mir ist jede Woche anders. Eine typische Arbeitswoche sieht so aus, dass ich zwei Tage beim Kunden und drei Tage im Büro bin. Viele Kundentermine finden auch online statt, da die Terminfindung einfacher ist und man sich dadurch die Reisezeiten spart.

An einem typischen Arbeitstag fange ich um 8 Uhr an und bearbeite etwa eine Stunde lang meine E-Mails. Dann ist bis ca. 10 Uhr mein erster Kundentermin, den ich anschließend nachbereite. Es folgt vielleicht noch ein internes Meeting, beispielsweise mit einem Business Owner. Später bereite ich den nächsten Kundentermin vor oder unterstütze noch bei einem Sales-Support Fall. Mein Tag ist also sehr breit gefächert und im allgemeinen ein gesunder Mix aus verschiedenen Aufgaben.

 

Was schätzen Sie besonders an Ihrem Beruf?

Vor allem, dass ich einen hohen Grad an selbstständigem Arbeiten habe. Aber auch, dass es ein besonders abwechslungsreicher Job ist. Jede Woche entwickelt sich anders. Wenn Sie mich Montagmorgen fragen, wie die Woche wird und mich das gleiche Freitagnachmittag noch einmal fragen, würde ich Ihnen zwei unterschiedliche Antworten geben. Außerdem ist es schön, dass ich in einem internationalen Umfeld tätig bin. Das ist auch für die Englischkenntnisse gut, die man verbessern kann. Das alles schätze ich sehr.

 

Welche Eigenschaften sollte ein Business Manager besitzen?

Man muss extrovertiert sein und kundenorientiert denken können. Man muss Lust drauf haben, mit Menschen in Kontakt zu stehen und sich bewusst sein, dass es Phasen gibt, in denen man auch mal mehr unterwegs ist. Flexibilität ist natürlich auch gefragt. Man muss darauf vorbereitet sein, dass die Tage sehr durcheinander und hektisch sein können. Wobei dynamische Tage im Vertrieb meist gute Tage sind.

 

Vielen Dank für das Interview.

Verwandte Themen:
Diesen Artikel teilen ...

Kommentar verfassen