Digitale Transformation der produzierenden Industrie ist ein Muss. Trends
16/07/20

Lesetipp: Steile Lernkurve bei IT und OT

Autor: Birgit Hagelschuer

Ohne eine tiefe Verschmelzung von IT und OT wird nichts aus der digitalen Transformation. Worauf kommt´s an und was können IT und OT voneinander lernen? Dr. Sebastian Ritz und Sebastian Seitz geben im Interview Antworten.

Themen wie Edge Computing und Cloud-Applikationen sind derzeit vieldiskutiert. Schließlich geht es um nicht weniger als die Zukunft der produzierenden Industrie. Und die derzeitige Lage hat einmal mehr aufgezeigt, dass die Digitalisierung der Produktion kein KANN, sondern ein MUSS ist.

Jonas Völker, Redakteur beim atp magazin, geht dem Thema auf den Grund. Er will es genau wissen und klärt im Interview mit Dr. Sebastian Ritz, CEO der German Edge Cloud, und Sebastian Seitz, CEO von Eplan, was IT und OT voneinander lernen können.

Beide Geschäftsführer machen Unternehmen Mut, Neues auszuprobieren - sich ins Ungewisse hinein zu wagen.

Sebastian Seitz - freigestellt"Es würde schon reichen, wenn wir frei nach dem Motto „Fail fast, learn fast“ eher einfach mehr ausprobieren würden. Ein Projekt schnell angehen, Dinge schnell ausprobieren und daraus schnell lernen. Dabei müssen wir uns aber darüber klar sein, dass vielleicht neun von zehn Versuche scheitern", erklärt Sebastian Seitz, CEO von Eplan.

 


GEC_Dr. Sebastian Ritz

 

 

 

 

Dr. Sebastian Ritz ergänzt: "Das heißt im Umkehrschluss aber auch nicht, dass wir jetzt aufhören müssen zu planen und alle Prinzipien über Bord werfen. Natürlich müssen wir auch weiterhin strukturiert und planvoll an solche Projekte herangehen und belastbare Business Cases entwickeln. Aber es gilt zu akzeptieren, dass wir nicht immer alles wissen und vorweg „durch-engineeren“ oder kalkulieren können."

 

Das komplette Interview können Sie im aktuellen atp magazin auf den Seiten 32-36 lesen - hier gehts zum Download.

Verwandte Themen:
Diesen Artikel teilen ...

Kommentar verfassen